Kontakt
BayWa Haustechnik GmbH
Käthe-Paulus-Straße 7
85092 Kösching
Telefon:+49 8456 918390
Fax:

Nachhaltigkeit im Badezimmer

Keine Ressourcen ver­schwenden und Pro­dukte kaufen, die umwelt­freund­lich her­gestellt sind - so ein­fach kann Nach­haltig­keit im Bade­zimmer sein. Und wo finde ich umwelt­freund­lich her­gestellte Produkte? Wer hilft mir bei der Pla­nung meines nach­halti­gen Bade­zim­mers?

Nachhaltigkeit im Badezimmer

Zukunfts­orien­tierte Planung

Mit einer zukunfts­orien­tier­ten Pla­nung fängt alles an. So klein wie mög­lich sollte ein nach­hal­tiges Bade­zim­mer sein, um Raum, Energie und Zeit ein­zu­sparen. Gleich­zeitig muss es natür­lich Platz genug für alles Not­wen­dige bieten. Auch ein Fenster spart auf lange Sicht Res­sour­cen, weil nicht jedes Mal beim Be­treten des Bades das Licht ein­geschal­tet wer­den muss. Zukunfts­orien­tiert bedeu­tet auch, die Alters­ein­schrän­kun­gen von mor­gen bereits heute mit ein­zu­planen, denn die tech­nische Not­wen­dig­keit von morgen ist der Kom­fort­gewinn von heute.

Zukunftsorientierte Planung

Wir planen Ihr nachhaltiges Badezimmer - jetzt Termin vereinbaren!


Wasser sparen

Durch überlegtes Ver­halten lässt sich jede Menge Wasser sparen:

  • Duschen statt Baden
  • ergonomische Badewanne
  • beim Einseifen oder Zähne­putzen das Wasser ab­stellen
  • Wasserspartaste am WC benutzen
  • Urinale einsetzen
  • Spülprogramm der Wasch­maschine gezielt aus­wählen

Zeitgemäße Techno­logien, wie z. B. sensitive Armaturen, die auf Bewe­gung rea­gieren und sich selbst­tätig abschalten, unter­stützen effektiv beim Wasser­sparen.

Strom sparen

Auch der Strom­ver­brauch lässt sich reduzieren:

  • LED-Lampen verwenden
  • weniger Warm­wasser ver­brauchen
  • Duschtem­peratur reduzieren
  • Stand-by-Modus der elek­trischen Zahn­bürste vermeiden
  • Haare und Hand­tücher an der Luft trocknen
  • energie­effiziente Geräte benut­zen

Da das Erwär­men von Wasser jede Menge Energie benötigt, lohnt es sich, das Wasser mit Solar­kollektoren vorzu­wärmen oder den Einsatz von Ther­mostat­armaturen in Erwägung zu ziehen.

Pflegeleichte Produkte wählen

Pflege­leichte Produkte wählen

Ein Bade­zimmer, das schnell geputzt ist, spart Rei­ni­gungs­mittel, Wasser, Ener­gie und Zeit. Ein spül­rand­loses WC bei­spiels­weise kommt ohne den Hohl­raum unter dem Rand aus, auf Keramik­ober­flächen mit Lotus­effekt perlt das Wasser ein­fach ab. Das spart viel nerven­auf­rei­ben­des Put­zen.

Hierauf sollten Sie achten:

  • klare Linien: je weniger Rillen und Kan­ten das Bad hat, desto weni­ger Schmutz kann sich fest­setzen
  • Unter­putz statt Auf­putz: was hin­ter der Wand ver­steckt ist, muss nicht ge­putzt wer­den
  • Materialien: an Bad­keramik mit Lotus­effekt perlt ein­fach alles ab und bleibt sau­ber

Diese Produkte sind beson­ders pflege­leicht

Spülrandloses WC

Spülrandloses WC
Bild: TOTO

Intelligente Armaturen

Intelligente Armaturen
Bild: HANSA

Offene Dusche

Bodenebene Duschfläche
Bild: Bette

Beschichtungen mit Lotuseffekt

Badkeramik mit spezieller Beschichtung
Bild: Duravit

Unterputz Spülkasten

Unterputz Spülkasten
Bild: HANSA

Wandhängende Accessoires

Wandhängende Accessoires
Bild: HEWI

Nachhaltige Marken wählen

Für viele Bad-Marken gehört Nach­haltig­keit zum Selbst­ver­ständ­nis dazu. Die Her­steller legen Wert auf nach­haltiges Wirt­schaften, klima­neutrale Her­stellung oder recycel­bare Materia­lien. Kurze Wege bei der Pro­duk­tion, der Ein­satz nach­hal­tiger Werk­stoffe und die Frage, was der je­wei­lige Her­steller zur Vermei­dung von Müll und Energie unter­nimmt, sind hier­bei wichtige Fragen.

Geberit

GEBERIT

Die weltweit tätige Geberit Gruppe ist euro­päischer Markt­führer für Sanitär­produkte. Geberit bietet sowohl in der Sanitär­technik als auch im Bereich der Bade­zimmer­kerami­ken einzig­artige Mehr­werte.

Zum Seitenanfang